Stadtwerke Winsen (Luhe) GmbH - Die Energie der Region

Wir machen innovative Fortbewegung erfahrbar.

Tag der E-Mobilität

Am 19. Oktober lädt die Stadtwerke Winsen (Luhe) GmbH zu einem erlebnisreichen Tag rund um das Thema E-Mobilität ein. Von 11 bis 16 Uhr präsentieren sie Privatkunden einen aktuellen Querschnitt innovativer E-Fahrzeuge – vom Scooter übers Fahrrad bis zum Auto.

Elf regionale Aussteller zeigen emissionsfreie Fahrzeuge, die helfen, die Klima- und Verkehrswende zu vollziehen. Fragen zu den einzelnen Modellen, Lademöglichkeiten und -zeiten werden von den E-Mobilitäts-Experten direkt und kompetent beantwortet. Besucher erweitern Ihr E-Mobil-Wissen rundum aktiv, denn: Wer ein E-Mobil testen möchte, kann Platz nehmen zur Probefahrt und ein elektrisierendes neues Fahrgefühl erleben.

Tag der E-Mobilität 2019

Die beteiligten Ausstellervertreter freuen sich auf den ersten Tag der E-Mobilität in Winsen.

Am Tag der E-Mobilität sind als Aussteller dabei:

  • Autohaus Wahl GmbH mit Fahrzeugen der Marke Renault
  • Autohaus Fuhrmann e. K. mit Fahrzeugen der Marke Kia
  • Autohaus Wolfgang Kiehn mit Fahrzeugen der Marke Mitsubishi
  • AMC Krüll GmbH mit Fahrzeugen der Marke Volvo
  • Bike Park Timm mit Markenfahrrädern und E-Bikes
  • B&K GmbH & Co. KG mit Fahrzeugen der Marken BMW und MINI
  • E-Cap-Mobility GmbH mit verschiedenen Elektro-Umbauten
  • Evectro Mobility GmbH mit E-Scootern und E-Motorrädern
  • Tesla Germany GmbH mit Fahrzeugen der Marke Tesla
  • Hans Tesmer AG & Co. KG mit Fahrzeugen der Marken Mercedes und Smart
  • Wolperding automobile GmbH & Co. KG mit Fahrzeugen der Marken VW und AUDI

Die Stadtwerke informieren zu den Themen Photovoltaik und Ladestationen und wer sein Auto zum Elektromobil umrüsten lassen möchte, wird ebenfalls fachmännisch beraten.

Neben einer einmaligen Bandbreite an Fahrzeugen stehen für alle Besucher mobilisierende Erfrischungen, Würstchen und Crêpes bereit.

Öffentliche Bekanntmachung

Kundenumfrage

Ihre Meinung ist uns wichtig! Um unsere Leistungen für Sie weiter zu verbessern, haben wir ein unabhängiges Hamburger Marktforschungsinstitut mit einer Kundenumfrage beauftragt. Vielleicht werden auch Sie in Kürze angerufen – mit der Vorwahl 040. Wir würden uns freuen, wenn Sie an der kurzen telefonischen Befragung teilnehmen.

Im Laufe der nächsten vier bis fünf Wochen klingelt bei Ihnen vielleicht das Telefon: „Guten Tag, mein Name ist ... von GESS in Hamburg. Wir führen im Auftrag der Stadtwerke Winsen (Luhe) eine wissenschaftliche Befragung zu Leistungen der Stadtwerke durch.“ Sollten Sie einen solchen Anruf bekommen: Legen Sie bitte nicht auf, denn wir brauchen Ihre Unterstützung!

Das Interview wird nur ca. 10 Minuten dauern. Wir wollen wissen, wie zufrieden Sie mit unserer Leistung sind – insgesamt, aber auch mit unseren Tarifen oder dem Kundenservice. Das Institut wird Ihre Antworten streng vertraulich behandeln und nur in anonymisierter Form auswerten. Es werden keine persönlichen Daten, wie Konto- oder Zählerinformationen, abgefragt und Ihnen entstehen selbstverständlich keine Kosten. Weder die Stadtwerke Winsen (Luhe), noch das Marktforschungsinstitut wollen Ihnen während des Telefonats etwas verkaufen. Und natürlich werden keine Informationen an Dritte weitergegeben.

Sie können sicher sein: Es geht uns ausschließlich um Ihre aufrichtige Meinung. Wir wollen für Sie immer besser werden und danken Ihnen im Voraus recht herzlich für Ihre Mithilfe.

Details

  • Die Interviews werden werktags in der Zeit von 16:00 Uhr bis 19:45 Uhr durchgeführt. Bei Übermittlung der Rufnummer erscheint eine Hamburger Vorwahl im Display.
  • Die Interviewer sind angewiesen, zuvorkommend aufzutreten. Sie werden keinen Kunden zur Teilnahme an der Befragung „überreden“. Wenn Sie dennoch etwas auszusetzen haben, nennen Sie uns bitte Ihre Telefonnummer, damit der Interviewer identifiziert werden kann.
  • In der Einleitung des Interviews werden die Stadtwerke Winsen (Luhe) als Auftraggeber genannt und bei Misstrauen wird die Telefonnummer des Kundenzentrums (04171) 7999-100 angegeben.
  • Um die Repräsentativität der Studie zu gewährleisten, wird in den Interviews nach Alter und Geschlecht gefragt.
  • Die Auswahl der Zielpersonen erfolgt anhand einer Zufallsauswahl regionaler Telefonnummern. Die Stadtwerke haben dem beauftragten Institut keinerlei Kundendaten zur Verfügung gestellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.
Technisches Sicherheitsmanagement

Stadtwerke Winsen (Luhe) von den Verbänden DVGW und VDE/FNN überprüft

Die Stadtwerke Winsen (Luhe) GmbH erhält für die Sparten Gas, Wasser und Strom das Zertifikat für das Technische Sicherheitsmanagement. Die Vergabe erfolgt durch die Gremien Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) und Forum Netztechnik/Netzbetrieb (FNN) im VDE-Prüfungsund Zertifizierungsinstitut. Mit der jüngsten Überprüfung bestätigen die Verbände dem Versorgungsunternehmen eine sichere wirtschaftliche und umweltfreundliche Versorgung in den einzelnen Sparten. Der Geschäftsführer der DVGW Landesgruppe Nord, Dr.-Ing. Torsten Birkholz, überreichte die Urkunden dem Geschäftsführer der Stadtwerke Winsen (Luhe), Hans-Georg Preuß, und den technischen Führungskräften.

Übergabe Zertifikat für Technisches Sicherheitsmanagement

Jan Stüven, Ralph Lautenschläger, Dr.-Ing. Torsten Birkholz (Geschäftsführer der DVGW-Landesgruppe Nord), Hans-Georg Preuß, Frank Gehrckens

Die Stadtwerke Winsen (Luhe) GmbH erhält für die Sparten Gas, Wasser und Strom das Zertifikat für das Technische Sicherheitsmanagement. Die Vergabe erfolgt durch die Gremien Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) und Forum Netztechnik/Netzbetrieb (FNN) im VDE-Prüfungsund Zertifizierungsinstitut.

Mit der jüngsten Überprüfung bestätigen die Verbände dem Versorgungsunternehmen eine sichere wirtschaftliche und umweltfreundliche Versorgung in den einzelnen Sparten. Der Geschäftsführer der DVGWLandesgruppe Nord, Dr.-Ing. Torsten Birkholz, überreichte die Urkunden dem Geschäftsführer der Stadtwerke Winsen (Luhe), Hans-Georg Preuß, und den technischen Führungskräften.

Der Vergabe war eine freiwillige dreitägige Überprüfung im Februar dieses Jahres vorangegangen. Dabei untersuchten externe unabhängige Gutachter des DVGW und des FNN die gesamte Organisation der Stadtwerke Winsen (Luhe), insbesondere die Fachkompetenz der Mitarbeiter und den Bereitschaftsdienst. Im Ergebnis attestierte das Expertenteam der Verbände dem Unternehmen, dass seine Anlagen für die Gas-, Wasser- und Stromversorgung in einem sehr guten technischen Zustand sind. Das Zertifikat zum technischen Sicherheitsmanagement bestätigt zudem, dass die Stadtwerke allen Anforderungen an die Organisation, das Beauftragtenwesen, die Ablauforganisation mit Personalqualifikation und Weiterbildung, technische Dokumentation, Bereitschafts- und Entstörungsdienst sowie Regelwerksverwaltung, Arbeitsvorbereitung gerecht werden und der Zustand der Anlagen einwandfrei ist. Ferner wird bescheinigt, dass das Unternehmen technisch hervorragend aufgestellt ist und alle Qualitätssicherungsmaßnahmen beachtet.

Die Stadtwerke Winsen (Luhe) stellten sich diesem Verfahren bereits zum dritten Mal. Hierfür mussten über 500 Fragen zur Organisation des Unternehmens, zur Qualifikation des Personals, zur Arbeitssicherheit zur technischen Ausstattung sowie zu Planung, Betrieb und Instandhaltung aller Anlagen von den Verantwortlichen der Stadtwerke beantwortet werden.

Geschäftsführerwechsel

Hans-Georg Preuß folgt auf Ralph Lautenschläger

Hans-Georg Preuß (51) ist mit Wirkung zum 1. April 2019 als neuer Geschäftsführer der Stadtwerke Winsen (Luhe) GmbH bestellt worden. Er löst in dieser Position Ralph Lautenschläger (53) ab, der bis zum 31.03.2019 als Interimsgeschäftsführer gewirkt hat und von nun an wieder die Funktion des Prokuristen und Technischen Leiters bekleidet.

Hans-Georg Preuss

"Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben. Die Stadtwerke Winsen (Luhe) sind sehr ordentlich aufgestellt und erfüllen die zentralen Aufgaben der zuverlässigen und günstigen Versorgung mit Strom, Erdgas, Wasser und Wärme mit exzellenter Qualität. Auch im Bereich der Erneuerbaren Energien und der Mobilität der Zukunft sind schon vorzeigbare Anstrengungen unternommen worden.“, erläutert Hans-Georg Preuß. „Mir ist jedoch klar, dass angesichts des Ausstiegs aus der Atomenergie und vermutlich auch der Kohleverstromung dies bei weitem nicht ausreichen wird. Wir müssen uns dieser Herausforderung stellen, hier deutlich schlagkräftiger werden, um die Bürger unserer Stadt in ihrem Streben nach günstiger, regenerativer Versorgung noch stärker zu unterstützen. Dies gilt auch für die Elektromobilität. Dazu müssen wir mehr als in der Vergangenheit notwendig, die Fähigkeiten der Mitarbeiter in agilen Teams zusammenführen, um schnell Lösungen für unsere Kunden anbieten zu können.“

In der Energiewirtschaft ist Hans-Georg Preuß kein Unbekannter. Der gebürtige Schleswig-Holsteiner, gelernte Heizungs- und Lüftungsbauer und diplomierte Maschinenbauingenieur, der mit seiner Familie auf der gegenüberliegenden Elbseite in Geesthacht wohnt, hat in den letzten 20 Jahren verschiedene Leitungspositionen mit vorwiegend vertrieblich, technischer Ausrichtung innegehabt, unterschiedlichste Projekte geleitet und sich für Lösungen im Bereich der erneuerbaren Energien engagiert.

LuheStrom Basis

Öffentliche Bekanntmachung - Allgemeine Preise der Grund- und
Ersatzversorgung für Winsen (Luhe), gültig ab 01.06.2019

Die Stadtwerke Winsen (Luhe) geben neue Preise für die öffentliche Strom-Grund- und Ersatzversorgung für ihr Versorgungsgebiet mit Wirkung zum 1. Juni 2019 bekannt:

LuheStrom Basis netto brutto
Verbrauchsunabhängiger Grundpreis Eintarifzähler*
Euro/Monat
4,07 4,84
Arbeitspreis pro verbrauchter Kilowattstunde
Ct/kWh
23,01 27,38

*Die Entgelte für den Messstellenbetrieb sind abhängig vom verbauten Zählertyp.

Zählertyp Messstellenbetrieb*
Eintarifzähler 8,43 €/Jahr
Zweitarifzähler 18,98 €/Jahr
Maximumzähler 36,78 €/Jahr
Moderne Messeinrichtung 16,81 €/Jahr
Stromwandler 18,00 €/Jahr
Schaltgerät/Rundsteuerempf. 7,50 €/Jahr

* Die aufgeführten Jahrespreise sind Netto-Preise.

Wasserpreise

Öffentliche Bekanntmachung - Wasserpreise zum 1. Januar 2019

Gemäß § 4, Abs. 2 der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV), geben die Stadtwerke Winsen (Luhe) neue Preise für die öffentliche Wasserversorgung für ihr Versorgungsgebiet mit Wirkung zum 1. Januar 2019 bekannt:

Arbeitspreis pro m3 Wasser netto brutto
Für die ersten 20.000 m3/Jahr 92,32 Cent/m3 98,78 Cent/m3
Für alle weiteren m3 82,02 Cent/m3 87,76 Cent/m3

Grundpreis pro Zähler und Jahr netto brutto
Qn 2,5 (3 bis 5 m3/h)
2,50 €/Monat 2,68 €/Monat
Qn 6 (6 bis 10 m3/h) 4,34 €/Monat 4,64 €/Monat
Qn 10 (11 bis 20 m3/h) 7,27 €/Monat 7,78 €/Monat

*Die Bruttopreise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer von derzeit 7%.

Eine gesonderte Ablesung findet nicht statt. Wie gewohnt werden wir Ihren Zählerstand rechnerisch zu diesem Termin ermitteln.

Unser Online-Kundenservice steht Ihnen nach erfolgreicher Registrierung unter www.stw-winsen.de/service zur Übermittlung des Zählerstands rund um die Uhr zur Verfügung.

Gerne können Sie uns auch bis spätestens 5. Januar 2019 telefonisch unter (04171) 7999-100 oder per Mail an kundenservice@stw-winsen.de Ihren Zählerstand zum 31. Dezember 2018 mitteilen.

Winsen (Luhe), 15. Dezember 2018

Zählerablesungen – 2019

In der folgenden Übersicht zeigen wir Ihnen auf, zu welchem Zeitpunkt unsere Zählerableser mit der Ablesung Ihrer Strom- und Gaszähler beauftragt sind.

Januar 2019
Ortsteile Laßrönne und Borstel

Februar 2019
Ortsteile Tönnhausen, Rottorf und Sangenstedt

März 2019
Am krummen Deich, Astrid-Lindgren-Straße, Bodelschwinghstraße, Broistedtstraße, Enid-Blyton-Weg, Eppens Allee, Erich-Kästner-Weg, Fuhlentwiete, Fuhramt, Gartenweg, Gildeweg, Grapenkamp, Grenzjägerweg, Hamburger Straße, In den Wettern, Kommandeursweg, Kuhbrücken, Michael-Ende-Weg, Mittelster Weg, Mullhagen, Münze, Otfried-Preußler-Weg, Rehrhöfe, Rohlandtstraße, Schifferamt, Schusterwall, St.-Barbara-Weg und Winser Baum.

April 2019
Alter Weg, Bleiche, Brackweg, Brahmsallee, Drezdenko Straße, Elsternweg, Erlenweg, Ernststraße, Fasanenweg, Fukui Straße, Garthof, Haselhorsthof, Hoopter Straße, Kiebitzweg, Kolpingstraße, Kranwallstraße, Lassrönner Weg, Mozartstraße, Pont de Claix Straße, Postweg, Pritzwalker Straße, Runde Straße, Sielhöfe, St.-Georg-Straße, Stöckter Deich, Storchenblick, Tönnhäuser Weg, Uhlenbusch und Weidenstieg.

Mai 2019
Albert-Schweitzer-Straße, Alte Feuerwache, Bogenweg, Bultweg, Bürgerweide, Eckermannstraße, Einsteinstraße, Friesenweg, Große Gänseweide, Hinterm Bruch, Humboldtweg, In den Twieten, Kefersteinstraße, Klaus-Groth-Straße, Liliencronweg, Matthias-Claudius-Weg, Neulander Weg, Niedersachsenstraße, Oderstraße, Pestalozzistraße, Röntgenweg, Rosenweg, Rote-Kreuz-Straße, Theodor-Storm-Weg, Vosskamp und Wikingerweg.

Juni 2019
An der Kleinbahn, Birkenweg, Breslauer Straße, Danziger Straße, Dorotheenstraße, Franz-Schubert-Weg, Frédéric-Chopin-Weg, Georg-Friedrich-Händel-Weg, Goethestraße, Gustav-Mahler-Straße, Im Saal, Johann-Sebastian-Bach-Straße, Joseph-Haydn-Weg, Karlsbader Straße, Königsberger Straße, Kronsbruch, Kronskamp, Leipziger Straße, Lerchenweg, Ludwig-van-Beethoven-Weg, Lüneburger Straße, Moorweg, Richard-Wagner-Weg, Richtkamp, Rostocker Weg, Schillerstraße, Schirwindter Straße, Schloßberger Straße, Stettiner Straße, Stralsunder Weg, Viehhallenweg, Wilhelm-Busch-Straße und Zum Torfmoor.

Juli 2019
Ahornweg, Akazienweg, Am Bahnhof, Am Halloh, An der Koppel, An’n Haidweg, Borsteler Weg, Brombeerweg, Buchenweg, Eschenweg, Farnweg, Ginsterweg, Grenzweg, Haidweg, Hermann-Löns-Weg, Holunderweg, Hugo-Haase-Weg, Ilmer Stieg, Ilmerweg, Im Bahneck, Im Wiesengrunde, Im Winkel, Kastanienweg, Kornweg, Luhdorfer Straße, Pastor-Bode-Weg, Riedebachweg, Rotdornweg, Roydorfer Weg, Schiesshalle, Schlehenweg, Schützenstraße, Trockenkamp, Vör de Heid, Wedemarsch und Zeisigweg.

August 2019
Bahnhofsplatz, Bahnhofstraße, Berliner Straße, Boschstraße, Brauhofstraße, Brüsseler Straße, Budapester Straße, Daimlerstraße, Deichstraße, Dieselstraße, Europaring, Glimmannsgasse, Gummiweg, Gutenbergstraße, Hinter den Höfen, Im Stock, Kehrwieder, Kirchstraße, Lasswehr, Löhnfeld, Luhestraße, Luxemberger Straße, Marktstraße, Mühlenkamp, Mühlenstraße, Nordertorstraße, Plankenstraße, Rathausstraße, Schanzenring, Schlossring, Schmiedestraße, Städtische Anlagen, Straßburger Straße, Von-Somnitz-Ring und Wallstraße.

September 2019
Ortsteile Bahlburg und Luhdorf

Oktober 2019
Ortsteile Stöckte, Hoopte und Gehrden

November 2019
Ortsteile Pattensen und Scharmbeck

Ihre Daten werden als Grundlage für die anstehenden Jahresabrechnungen verwendet. Unsere Mitarbeiter sind montags bis freitags im Zeitraum von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr und samstags von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Einsatz.

Jeder Ableser verfügt über einen Dienstausweis, der Ihnen unaufgefordert vorgezeigt wird. Die Ablesung selbst dauert keine fünf Minuten. Sollte wiederholt kein Ansprechpartner angetroffen werden, wird eine Ablesekarte hinterlegt, verbunden mit der Bitte, diese Karte vollständig auszufüllen und schnellstmöglich zurückzusenden.

Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, Ihren Zählerstand selbst abzulesen und die Daten persönlich, per E-Mail, Fax, Telefon oder über unseren Online-Service mitzuteilen. Bitte beachten Sie, dass neben dem Zählerstand insbesondere Kundennummer, Name, Adresse, und die jeweilige Zählernummer richtig angegeben werden.

DIE ENERGIE DER REGION
Stadtwerke Winsen (Luhe) GmbH · Schloßring 50 · 21423 Winsen (Luhe) · Telefon: (04171) 7999 - 0 · E-Mail: info@stw-winsen.de Datenschutz Impressum